• Veröffentlicht am 22.04.2018

Sponsoren für „Straßenkinder“ in Brasilien gesucht

Bereits zum neunten Mal findet das sogenannte „Wandern für die Andern“ am 9. Mai 2018 am Josef-Albers-Gymnasium statt. Die Schüler laufen für einen guten Zweck und suchen dafür Sponsoren im Geschäftsumfeld der Stadt und in ihrer eigenen Familie.

Die Förderer unterstützen die Kinder pro Kilometer mit einem Geldbetrag. Das gesammelte Geld geht an ein Projekt, das sich für Straßenkinder in Brasilien einsetzt. Etwa sieben Millionen Kinder leben in ganz Brasilien auf der Straße.
Mit dem Begriff „Straßenkinder“ bezeichnet man die Kinder und Jugendlichen, die mit ihrer Familie oder auch alleine auf der Straße leben. Oft sind es schwierige familiäre Verhältnisse, häusliche Gewalt, zu wenig Platz und Nahrung, oder auch der Tod eines oder beider Elternteile, die die Kinder auf die Straße treiben. Die meisten von ihnen haben sowohl die Schule, als auch den Kontakt zu ihrer Familie abgebrochen. Oft nehmen sie schon in jungen Jahren Drogen und sind komplett auf sich allein gestellt.
In den kommenden Wochen werden also die Schülerinnen und Schüler des Josef-Albers-Gymasiums sich auf den Weg machen, um möglichst viele Unterstützter zu finden.

Bitte unterstützen Sie die Kinder bei ihrer Suche nach Sponsoren und helfen Sie den Straßenkindern in Brasilien.

Unter diesen Adressen können Sie sich über das Projekt zusätzlich informieren:

www.pequenosprofetas.de

https://www.waz.de/staedte/bottrop/josef-albers-gymnasiasten-erwandern-41-137-38-euro-id12344715.html