• Veröffentlicht am 10.03.2016

Nachts in der Bücherei

Insgesamt 65 Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 erhielten die Gelegenheit das Josef-Albers-Gymnasium einmal von einer ganz anderen Seite kennenzulernen.

Am 19. Februar und 04. März fanden die alljährlichen Lesenächte, organisiert durch das Team der Schülerbücherei, statt. Das Interesse bei den Fünftklässlern war wie immer groß und so fanden sich 65 Schülerinnen und Schüler zu einer spannenden Nacht in der Schule ein.

Pünktlich um 18 Uhr standen die lesefreudigen TeilnehmerInnen vor dem Schultor, um anschließend aufgeregt die Schlafsäle zu beziehen. Vor ihnen sollte eine unterhaltsame Nacht voller Überraschungen und ungewöhnlicher Erlebnisse liegen. Für das leibliche Wohl sorgten Pizza und Getränke. Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten. Was während der Lesenacht passiert, erfahren nur die unerschrockensten Schüler, denn seltsame Gestalten bevölkern nachts die Schulflure.

Nach einem spannenden Abend und einer langen Nacht trafen sich alle noch einmal am Morgen zu einem gemeinsamen Frühstück, bei dem die Schüler und Lehrer die Gelegenheit hatten, sich über die Erlebnisse der Lesenacht auszutauschen, bevor alle Fünftklässler um 8.30 wieder von ihren Eltern in Empfang genommen wurden.

Auch die diesjährigen Lesenächte werden allen TeilnehmerInnen wie auch den fleißigen MitarbeiterInnen der Schülerbücherei in unvergesslicher Erinnerung bleiben.