• Veröffentlicht am 07.09.2016

Rekordsumme bei Wandern für die Andern

Die Schülerinnen und Schüler des Josef-Albers-Gymnasium haben sich in diesem Jahr selbst übertroffen. Obwohl bereits in den vergangenen Jahren eine große Summe Spenden im Rahmen des Sponsorenlaufes gesammelt wurde, konnte das Josef-Albers-Gymnasium dieses Jahr einen Scheck in Höhe einer Rekordsumme an Herrn Schaaf, den Projektbetreuer des Freckenhorster Kreises, überreichen.

Die engagierten Schülerinnen und Schüler konnten dank ihres Einsatzes und der großzügigen Spender die Rekordsumme von 41.137,38 Euro sammeln.

Herr Schaaf, der 80% der Spendensumme an das Projekt der kleinen Propheten, ein Projekt, das Straßenkindern in Recife, Brasilien, ein besseres Leben ermöglicht, weiterleitet, betont: „Diese Summe sucht im Rahmen von Solidaritätsläufen an Schulen ihresgleichen. Das Josef-Albers-Gymnasium sticht mit dieser Leistung heraus.“

Der Förderverein des Josef-Albers-Gymnasium erhält 20% der Spenden.


Die Klasse 6c darf sich auf einen Besuch im Freizeitpark Schloss Beck freuen, da sie die höchste Spendensumme erwandert hat.


Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Schülerinnen und Schülern, Kolleginnen und Kollegen, dem Förderverein des Josef-Albers-Gymnasium, sowie den großzügigen Sponsoren für die tatkräftige Unterstützung dieses Projekts und freuen uns auf den Sponsorenlauf im Jahr 2018!