Sanitätsdienst

Allgemeines über den Schulsanitätsdienst

Getreu dem Motto "Schüler helfen Schüler" leisten Schulsanitäter/innen einem Dienstplan folgend Erste Hilfe an unserer Schule. Das heißt, sie helfen kompetent und schnell bei Unfällen, Verletzungen oder Krankheiten und sind bei Sportfesten oder anderen Schulveranstaltungen vor Ort.

Was bedeutet es, Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter zu sein?

Der Schulsanitätsdienst geht weit über Erste Hilfe hinaus: Schulsanitäter/innen lernen, im Ernstfall Verantwortung zu übernehmen und überlegt zu handeln – auch in brenzligen Situationen. Sie lernen auch, sich in andere Menschen einzufühlen und übernehmen Verantwortung für ihre MItschüler/innen. Das sind wichtige Aufgaben, die Wissen und Einfühlungsvermögen, aber auch Selbstbewusstsein und Teamarbeit erfordern. Da das Miteinander beim Schulsanitätsdienst  im Vordergrund steht, gibt es keine Einzelkämpfer/innen. Einer lernt vom anderen. Hilfeleistung und Toleranz werden trainiert.

Der Schulsanitätsdienst ist in einer Arbeitsgemeinschaft organisiert. Diese trifft sich einmal pro Woche, um über Einsätze zu berichten, die Einsatzpläne abzustimmen und vor allem die Erste Hilfe-Kenntnisse zu vertiefen. Darüber hinaus ist ein wichtiger Faktor der gemeinsame Freizeitspaß und gegenseitige Unterstützung.

Wo findet man uns?

Die Schule hat zur einen geeigneten Raum (Raum 1.03) zur Verfügung gestellt, in dem Verletzte betreut und die dafür notwendigen Materialien gelagert werden.

 

Aktuelles über den Schulsanitätsdienst

Unser Schulsanitätsteam besteht aus ca. 20 Schülern und Schülerinnen unserer Schule aus den Jahrgangsstufen 9, EPh, Q1 und Q2. Die Leitung des Dienstes und der Ausbildung wird von Frau Kehrer übernommen, die neben ihrer Lehrtätigkeit auch als Ausbilderin für das DRK Bottrop tätig ist. Der Schulsanitätsdienst kooperiert mit dem DRK Bottrop und wird mit zahlreichen Materialien in seiner Arbeit tatkräftig unterstützt.

 
1. Platz beim ersten Schulsanitätsdienstwettbewerb der Bottroper Schulen

Zum ersten Mal veranstaltete das DRK Bottrop und das JRK Bottrop-Kirchhellen einen Schulsanitätsdienstwettbewerb für alle Bottroper Schulen, an dem die August-Everding Realschule, Janusz-Korczak-Gesamtschule und natürlich das Josef-Albers-Gymnasium mit jeweils zwei Mannschaften teilnahmen. Die Schülerinnen und Schüler mussten an sechs verschiedenen Stationen zum einen ihr Wissen zur Ersten-Hilfe aber auch ihr Allgemeinwissen und Wissen über das DRK unter Beweis stellen. Das Josef-Albers-Gymnasium holte stolz direkt den 1. Platz!

 
 
Simulation von Erste-Hilfe-Notfällen

An den diesjährigen, erstmaligen Projektagen nutzen wir die Zeit, um unser Wissen zur Erste-Hilfe "ganz praktisch" zu vertiefen. Es wurden in einer ersten Planungsphase Unfallsitationen konstruiert und die notwendigen Erste-Hilfe-Maßnahmen besprochen, so dass in einer zweiten praktischen Phase diese nachgestellt und digitaliert werden konnten. In den kommenden AG-Zeiten sollen nun die entstandenen Fotos und Videos ausgewertet werden, so dass Fotostrecken und Lehrvideos entstehen, die zur Ausbildung der Schulsanitäter in den nächsten Jahren genutzt werden sollen.

 
Kooperation mit der Feuerwehr Bottrop und dem JRK Bottrop

 

 

gemeinschaftliche Aktionen: Bowling-Abend im Januar 2015

 

Nächste Termine

01.05.2017 –

Feiertag (unterrichtsfrei)

02.05.2017 –

Postausgang Warnungen

02.05.2017 – 19:00

Stufe EPh: Elterninformation zur gymnasialen Oberstufe (Aula)

02.05.2017 – 19:00

Kunsttöne

04.05.2017 – 9:10 Uhr

Stufen 5 - 9: Wettbewerb "Big Challenge"; Ende 12.35 Uhr

Alle Termine ansehen